University of Lausanne BiBIL
  Institut romand des sciences bibliques
  Biblical Bibliography of Lausanne - BiBIL
Administration Contact Impressum  
Search
Notice details
Notice details
Bibil Identifier bibil:214329
Publication Type Article of book
Title (English, Long) Nathan
Author Oswald, Wolfgang
Congress volume Seitenblicke
Year (Reference) 2011
Language English
Pages 209-218 Pages
Genre Original
Abstract Der Prophet Natan hat drei große Auftritte im Samuel- und im Königebuch: in 2Sam 7, 2Sam 11 und in 1Kön 1. Der Forschung des 20. Jahrhunderts erschien die literarische Gestalt Natans als widersprüchlich und problematisch. Man hat den Natan von 2Sam 7 als devoten Günstling des Königs beschrieben, der seinem Herrn für alle Pläne grünes Licht gibt. Den Natan von 2Sam 12 hingegen charakterisierte man meist als ebenso schroffen wie unerschrockenen Kritiker desselben Königs. In 1Kön 1 wiederum sah man einen intriganten Höfling am Werk, der seinen Schützling Salomo auf den Thron bringen will. Diese Sichtweise hält einer eingehenden Untersuchung der Texte jedoch nicht stand, vielmehr erscheint Natan als weitgehend einheitliche Gestalt, die in den zwei Erzählwerken, in denen er auftritt, jeweils eine zentrale Stellung einnimmt. In der älteren Thronfolge-Erzählung (2Sam 9-1Kön 2*) ist Natan der von Gott Gesandte, der während zweier tiefer Krisen den Bestand des Hauses David rettet. In 2Sam 12 verkündet er zwar das Gericht Gottes über das illegitim gezeugte Kind, bewirkt jedoch zugleich die Umkehr Davids, die zu einem legitim gezeugten Kind führt. Diesen Sohn erklärt Natan zum „Liebling Jhwhs" (2Sam 12,25). In 1Kön 1 durchkreuzt Natan entschlossen die Umsturzpläne des überheblichen Prinzen Adonija und bringt durch gezielte Provokation den altersschwachen König David dazu, den von Gott erwählten, vorbildlich zurückhaltenden Salomo zum Thronfolger zu proklamieren. Damit ist eine ordentliche Thronfolge gefunden, die Dynastie ist gerettet. In der jüngeren Davididen-Erzählung (1Sam 1-2Kön 25*) kommt Natans Auftritt in 2Sam 7 hinzu. Darin verkündet er jenes Orakel, das zum einen König David von der Pflicht zum Tempelbau entbindet und zum anderen die Dauerhaftigkeit der Dynastie verheißt. Die traditionelle Befürchtung, ohne königlichen Tempel verliere ein König bzw. eine Dynastie ihre Legitimität, wird dadurch entkräftet. Die Davididen sind auch ohne Tempel rechtmäßige Könige von Juda, und sie sind anders als die Könige des Nordreichs dauerhaft legitimiert. Natan ist eine theologische Figur, gestaltet vom Autor der Thronfolge-Erzählung, um die Anfänge der David-Dynastie von Gott her zu begründen, und weiterentwickelt vom Autor der Davididen-Erzählung, um die dauerhafte Legitimität der David-Dynastie zu verteidigen.
Pericopes 2 Samuel 7
2 Samuel 12
1 Kings 1
Last modification 2011-08-26