University of Lausanne BiBIL
  Institut romand des sciences bibliques
  Biblical Bibliography of Lausanne - BiBIL
Administration Contact Impressum  
Search
Notice details
Bibil Identifier bibil:213755
Publication Type Journal article
Title (English, Long) “For Moses Had Indeed Married a Cushite Woman”
Title (English, ) The LORD’s Prophet Married Well
Author Winslow, Karen Strand
Journal Lectio difficilior (Volume: 12, Issue: 1)
Year (Publication) 2011
Year (Original (1st Edition)) 2011
Year (Copyright) 2011
Year (Reference) 201111
Language English
Pages 1-18 Pages
Genre Original
Abstract Moderne Wissenschaftler sind lange Zeit von der Annahme ausgegangen, dass es sich bei der Erwähnung der kuschitischen Frau in Numeri 12 um einen unwichtigen Einleitungsvers handelt; als zentral wurde in dieser Erzählung der Wunsch von Miriam und Aaron nach Gleichbehandlung mit Moses gesehen. Frühere Exegeten dieses Textes hingegen konnten einen Zusammenhang zwischen Moses’ kuschitischer Frau und der Auseinandersetzung über die Prophetie aufzeigen. Gott bestätigt sowohl den einzigartigen prophetischen Status von Moses, als auch seine Heirat mit einer fremden Frau. So kann Numeri 12 mit anderen Texten der Tora und des jüdischen Schrifttums verglichen werden, die Esras und Nehemias Strategie „fremde Frauen“ abzulehnen und die Exogamie zu verbieten.
Keywords Thesaurus BiBIL : Old Testament (Introduction) : Theology : Themes : Moses
Pericopes Numbers 12
Links Online document (HTML, English)
Online document (PDF, English)
Last modification 2017-10-27