University of Lausanne BiBIL
  Institut romand des sciences bibliques
  Biblical Bibliography of Lausanne - BiBIL
Administration Contact Impressum  
Search
Notice details
Bibil Identifier bibil:204368
Publication Type Journal article
Title (English, Long) The Divine-Human Marriages (Genesis 6:1-4) and the Greek Framing of the Primeval History
Author Schüle, Andreas
Journal Theologische Zeitschrift (Volume: 65, Issue: 2)
Year (Publication) 2009
Year (Original (1st Edition)) 2009
Year (Copyright) 2009
Year (Reference) 2009
Year (Second publication) 2009
Language English
Pages 116-128 Pages
Genre Original
Abstract Die vielfach als Fremdkörper empfundene Episode der sog «Engelehen» in Gen 6,1—4 wird im vorliegenden Beitrag vor dem Hintergrund griechischer Mythologie interpretiert. Mit der Erwähnung eines Geschlechts von «Helden» (גברים), das aus der Vereinigung von Menschen und Göttern hervorgeht, spielt Gen 6,1—4 auf die in der griechischen Antike zentrale Heldenmythologie an und integriert diese in das urgeschichtliche Bild von der Erschaffung und Ausbreitung der Menschen. Die Kernaussage ist dabei, dass in der Frühphase der Menschheit die Grenzen zwischen göttlicher und menschlicher Sphäre noch fliessend waren. Dem setzt YHWH ein Ende, indem er die Lebensspanne der Menschen auf 120 Jahre begrenzt.
Keywords Thesaurus BiBIL : Milieu : Graeco-Roman World : Religion : Mythology
Pericopes Genesis 6,1-6,4
Terms גּבר
Last modification 2017-10-27