University of Lausanne BiBIL
  Institut romand des sciences bibliques
  Biblical Bibliography of Lausanne - BiBIL
Administration Contact Impressum  
Search
Notice details
Bibil Identifier bibil:202081
Publication Type Journal article
Title (German, Long) Creatio ex profundis
Title (German, ) Chaostheorie und Schöpfungslehre
Author Keller, Catherine
Journal Evangelische Theologie (Volume: 69, Issue: 5)
Year (Publication) 2009
Year (Original (1st Edition)) 2009
Year (Copyright) 2009
Year (Reference) 2009
Year (Second publication) 2009
Language German
Pages 356-366 Pages
Genre Original
Abstract Inwiefern weist der biblische Schöpfungsbericht aus Gen 1 Parallelen zur Theorie komplexer Systeme auf? Catherine Keller entdeckt in Gen 1 Strukturen der Sensitivität für die Anfangsbedingungen und Feedback-Prozesse, wie sie für die Chaostheorie typisch sind. Das Echo im "Tohuwabohu" als anfängliche Oszillation, "Tehom" als Tiefe, aus der sich eine komplexe Welt entfaltet, sowie die Vibration der "Ruach Elohim" über den Wassern, die der Fluktuation eines Muttervogels ähnelt, keennzeichnen für sie die Schöpfung als emergenten Prozess. Dabei ist die göttliche Macht als Ruf und Eros zu verstehen, der die Welt in kokreative und autopoietischee Prozesse einlädt. Anders als die Lehre der "creatio ex nihilo" sieht eine "tehomische Theologie" die Spannung des Anfangs nicht zwischen Welt und Nichts, sondern zwischen Kosmos und Chaos. Als "creatio ex profundis", Schöpfung aus der Tiefe, ist die Welt ein offenes System an der Grenze des Chaos.
Keywords Thesaurus BiBIL : Old Testament (Introduction) : Theology : Themes : Creation
Thesaurus BiBIL : Old Testament (Introduction) : Theology : Themes : Chaos
Pericopes Genesis 1
Last modification 2017-10-27