University of Lausanne BiBIL
  Institut romand des sciences bibliques
  Biblical Bibliography of Lausanne - BiBIL
Administration Contact Impressum  
Search
Notice details
Bibil Identifier bibil:201342
Publication Type Journal article
Title (German, Long) Johanneische Ur-Intelligibilität in der Lebensphänomenologie Michel Henrys
Title (German, ) Eine radikal phänomenologische Rezeption des Johannesprologs
Author Kühn, Rolf
Journal Gregorianum (Volume: 90, Issue: 2)
Year (Publication) 2009
Year (Original (1st Edition)) 2009
Year (Copyright) 2009
Year (Reference) 2009
Year (Second publication) 2009
Language German
Pages 274-296 Pages
Genre Original
Abstract Da radikalphänomenologisch das Individuum in einer Ersten Ipseität des absoluten Lebens geboren wird, findet Henry im Johannesprolog die transzendentalen Sachverhalte einer solchen Ur-Intelligibilität vor aller Zeit wieder: Der "im Anfang" sich selbst zeugende Lebensprozess des 'Vaters' als selbsthervorbringendes Prinzip kennt in sich ein 'Wort' dieser absoluten Selbstoffenbarung, welches in seiner phänomenologischen Materialität zugleich die innergöttliche 'Fleischwerdung' des 'Sohnes' ist. Damit ist eine 'Ur-Christologie' gegeben, welche besonders die Ich-Reden Christi als Selbstaussagen einer solchen 'gegenseitigen Innerlichkeit' erkennen lässt. Indem jeder lebendige in dieser fleischlich-relationalen Ipseität des Sohnes geboren wird, hat auch er in seiner eigenen Lebensaffektion unmittelbar an dieser originären Wahrheit des göttlichen Lebens teil, woraus sich Konsequenzen für ein 'christliches Credo' heute innerhalb von Phänomenologie, Ethik, Schriftverständnis und Religionsphilosophie ergeben.
Keywords Thesaurus BiBIL : Bible (as a whole) : Bible (as a whole) -- Hermeneutics - Methods : Hermeneutics : Philosophy
Pericopes John 1,1-1,18
Last modification 2017-10-27